30. November 2020

Marcus Vitt als Vorsitzender des Bankenverband Hamburg wiedergewählt

Hamburg – Die Mitglieder des Bankenverband Hamburg e.V. haben am 26. November 2020 im Rahmen ihrer jährlichen Mitgliederversammlung Marcus Vitt, Sprecher des Vorstands des Bankhauses Donner & Reuschel, für weitere drei Jahre im Amt des Vorsitzenden des Verbands bestätigt. Marcus Vitt, der dem Verband mit seinen 55 privaten Mitgliedsbanken in Hamburg bereits seit 2014 vorsteht: „Ich bedanke mich für das mir entgegengebrachte Vertrauen und freue mich darauf, den Verband als Vorsitzender im Team mit bekannten und neuen Vorstandskollegen in den nächsten Jahren strategisch und organisatorisch weiter zu entwickeln.“ Neben Vorstandswahlen und Satzungsfragen beschloss die Mitgliederversammlung u.a., den Weg zu einer Konsolidierung mit anderen Landesverbänden im Norden zu ermöglichen.

Mit Blick auf die Pandemie und ihre Auswirkungen erläutert er: „Die staatlichen Hilfspro-gramme sind und waren richtig, müssen künftig aber zielgerichteter sein, um den Transformationsprozess der deutschen Wirtschaft nachhaltig zu gestalten. So sind Investitionen in eine klimaneutrale Wirtschaft und in neue Technologien der beste Weg, das Klima zu schützen, den digitalen Umbau zu gestalten und Europas Wirtschaft auf Augenhöhe mit den USA und China zu halten.“ Angesichts des neuerlichen Lockdowns rechnet er für die Banken mit einem Anstieg der notleidenden Kredite, auf die die Banken jedoch vorbereitet sind.

Als Stellvertreter des Vorstandsvorsitzenden wurden erneut Dr. Stefan Otto, Bereichsvorstand Mittelstandsbank Nord der Commerzbank AG, sowie Dr. Peter Rentrop-Schmid, Partner M.M.Warburg & CO bestätigt. Des Weiteren wurden Christian Kühn, persönlich haftender Gesellschafter Joh. Berenberg, Gossler & Co., Dirk Schröder, Gebietsleiter Nord Santander Consumer Bank, und Urs Waschkeit, Leiter Unternehmenskunden Region Nord BNP Pa-ribas, erneut sowie Stefan Ermisch, CEO der Hamburg Commercial Bank, Stefan Knoll Sprecher der Geschäftsleitung Nord der Deutschen Bank, und Jörg Kube, Regionalbereichsleiter Nord der UniCredit Bank, neu in den Vorstand gewählt.

Im öffentlichen Teil der Mitgliederversammlung, welche erstmals im virtuellen Format durchgeführt wurde, referierte Günther Oettinger, ehemaliger Kommissar bei der Europäischen Kommission u.a. für Haushalt, vor den zugeschalteten Mitgliedern und weiteren Gästen über die „Agenda Europas für 2021 – Chancen und Herausforderungen“. Im Anschluss wurde über Fragen der gemeinsamen Verteidigungspolitik, des EU-Reformpakets, des Rechtsstaatsprinzips sowie über die fortschreitende Kompetenzausweitung der EZB diskutiert.

Der Bankenverband Hamburg e.V. wurde 1948 gegründet und hat 55 Mitglieder mit knapp 15.000 Mitarbeitern. Darunter befinden sich auch 21 Auslandsbanken mit Niederlassungen in Hamburg. Er vertritt die gemeinsamen Interessen seiner Mitglieder in Hamburg und fungiert als Bindeglied zwischen dem Bundesverband deutscher Banken in Berlin und den privaten Banken mit Niederlassungen in Hamburg. Weitere Informationen über den Bankenverband Hamburg finden Sie hier.
 

Ansprechpartner:

Heiko Braband

Geschäftsführer des Bankenverband Hamburg e.V.
Adolphsplatz 7
20457 Hamburg
Tel. 040 - 37 17 79
info@bankenverband-hamburg.de

Cookie Einstellungen